Kategorien
Abnehmen Allgemein Elektronik Geräte und Zubehör Gesundheit Sport/Fitness

Gesundheitstipps

Gesundheitstipps für den Winter bei Erkältung, fürs Büro oder nur um sich davor zu wappnen finden Sie hier.

In der Gesellschaft wird es immer wichtiger gut aus zu sehen.
Um natürlich hübsch auszuschauen muss der Körper gesund, fit, der Geist zufrieden sein und sich wohl fühlen.

Diese Punkte sind schwer alle unter einen Hut zu bringen.
Schlecht können sich der Alltag, komplizierte Menschen und auch viele andere Dinge darauf auswirken.

Um die schlechten Dinge auszugleichen sollte man unbedingt auf die Sachen achten die man selbst positiv beeinflussen kann.

Zu den wichtigsten Lebensweisen um gesund zu sein gehören unter anderen die folgenden Stichpunkte.

1. Gesünder essen:
Wer kennt das nicht?!

Der Wecker klingelt, wir schalten ihn auf schlummern und dösen weiter.
Aus den 5 Minuten wurde auf einmal eine viertel Stunde, also springen wir mit Verspätung aus dem Bett direkt in die Kleidung rein und putzen uns beim schmieren unserer Pausen Brote noch schnell die Zähne.
Der Kaffee wird beim Bäcker to go gekauft und gefrühstückt wird eine Banane am Bahnsteig.

Das geht auch anders.

Natürlich hat jeder ein anderes morgendliches Ritual. Ob nun mit Kaffee und Zeitung oder ohne.
Aber Zeit um etwas ausgewogenes zu frühstücken sollte sich jeder nehmen.

Ein leckerer Vitamin Drink oder ein gesundes Müsli ist wichtig um dem Körper für den Tag Energie bereit zu stellen.

2. Sport:

Für Joggingrunden ist es zu kalt draußen und das Fitness-Studio zu voll und zu teuer ?

Bei Ausreden werden die meisten erfinderisch.

Wer einen neuen Lieblingssport sucht, bei dem die Kilos schnell purzeln, wird sich garantiert in mehreren Sportarten ausprobieren müssen.

Wem welcher Sport gefällt, liegt und bei welchem man schnelle Erfolge erzielt ist so unterschiedlich wie jeder Mensch.

Die Kombination aus Fitness, Konzentration und Koordination ist perfekt um aus Couchpotatos durchtrainierte, gesunde Körper zu formen.

3. Tee und Wasser statt Bier und Saft:

Empfohlen wird 2-3 Liter Flüssigkeit am Tag zu zu sich zu nehmen um Giftstoffe ausscheiden zu können und den Stoffwechsel anzuregen.

Darunter zählt auch die Flüssigkeiten die an Nahrungsmitteln gebunden ist.

Während einer sportlichen Anstrengung oder an heißen Sommertagen verlangt der Körper mehr Flüssigkeit, was man ihm auch bereitstellen sollte.

Ein positiver Nebeneffekt von einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr ist dass die Haut schön straff bleiben soll und man es leichter hat abzunehmen.

4. Ein weitere Tipp zum Trinkverhalten:

Bei dem Gefühle einen aufgeblähten Bauch zu haben wegen der Kohlensäure kann man auf stilles Wasser oder Wasser aus der Leitung zurückgreifen.

Wer es satt hat geschmackloses Wasser zu trinken ob mit Kohlensäure oder stilles kann auf Tee zurückgreifen.

Anständiger Tee hat ebenso wie Wasser keine Kalorien.

5. Zeitmanagement:

Jeder kennt es. Man hat sich mal wieder für einen Tag zu viel vorgenommen.
Während man noch am machen und am tun ist, sitzt die Familie schon gemütlich auf der Couch und schaut Tatort.

Der Tag hat bekanntlicherweise nur 24 Stunden und es werden auch nicht mehr.

Man sollte sich einen realistischen Zeitplan erstellen den man nacheinander abarbeitet.

Genügend Pausen sollten ebenfalls enthalten sein.

Sehr hilfreich ist beispielsweise ein Freizeit und ein beruflichen Telefonanschluss zu besitzen.
Doch kann man privat und Beruf trennen.

Außer der Chef sollte einen natürlich erreichen können!

6. Gymnastik am Arbeitsplatz:

Dauerverspannungen und Kopfschmerzen durch einseitige Bewegung können einen den Tag vermiesen.

Um dies zu mindern oder gar zu verhindern können Sie kleine Gymnastikübungen machen oder ändern Sie öfter Ihre Sitzhaltung.

Auch kurze Spaziergänge in den Mittagspausen sorgen für gute Durchblutung und einen stabilen Kreislauf.

7. Fahrrad statt Auto:

Jedes Mal wenn die Bahn oder die Tankstelle ihre Preise erhöht regen wir uns auf.

Aber warum nutzen wir nicht in den hellen und freundlichen Monaten unsere eigene Antriebskraft und schwingen und auf das Fahrrad.

Ein Fahrrad muss nicht bei und teuer sein ein gebrauchtes, funktionstüchtiges erledigt auch seine Aufgabe mit Auszeichnung.

Auch kleinere Einkäufe und tägliche Kurzstrecken lassen sich bequem auf den Sattel durchführen.

Die werden merken wie sich ihre Muskeln über die regelmäßige Aktivität freuen.

8. Treppensteigen anstatt Aufzug oder Rolltreppe:

Ein weiterer und auch der letzte Punkt wäre die Faulheit auszuschalten.

Natürlich muss man den eigenen Schweinehund überwinden, aber es lohnt sich.
Schon alleine wenn sie die Treppe anstatt die Rolltreppe oder den Aufzug nutzen werden sie mehr Energie bekommen und die Müdigkeit verschwindet.

Der Kreislauf kommt wieder auf Touren und die Konzentration steigt.

Mit den Tipps bringen Sie ihren Tag Gesund und erfolgreich über die Bühne.

Sandra Klein

Von Sandra Klein

Als Masseurin, medizinische Bademeisterin und baldige Physiotherapeutin in Köln werde ich im Alltag mit schwierigen Situationen rund um die Gesundheit von Menschen konfrontiert. Für die richtige Behandlung benötige ich somit gutes "Werkzeug". In diesem Blog möchte ich mit meinen Erfahrungen zu Produkten helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.